Pasta, Quiche, Aufläufe – Unsere Lieblingsrezepte

Lecker muss es sein und einfach zuzubereiten. Unsere geprüften oder erfundenen Lieblingsrezepte haben wir hier mal zusammengetragen. Die Liste wird im Laufe der Reise immer erweitert.

Hummus selbstgemacht

Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt. Hummus kann man in vielen Varianten machen.

Ob als Brotaufstrich oder Dip: Hummus ist super lecker, variantenreich und gesund. Und sowas von einfach selbst zu machen!

  • Kichererbsen über Nacht in Wasser einlegen und am nächsten Tag zwei Stunden weichkochen. – Oder einfach eine Dose nehmen und das Wasser abschütten.
  • reichlich Olivenöl
  • wer mag, Knoblauch
  • Salz und Kreuzkümmel
  • ein bisschen Sesampaste (Tahin), damit es sämiger wird
  • alle weiteren Zutaten nach Belieben: am liebsten mögen wir Hummus mit getrockneten Tomaten oder Minze
  • alles in ein hohes Gefäß füllen und mit dem Stabmixer pürieren, abschmecken und so lange Olivenöl nachkippen, bis es eine sämige Masse geworden ist
  • In kleine Einmachgläser oder leere Aufstrichgläser füllen – fertig

Quiche im Omnia-Ofen

Omnia-Ofen
Der Omnia-Ofen ist klein, aber extrem vielseitig.
  • Simplen Teig aus Mehl, Wasser, Salz und Backpulver kneten und eine Stunde im Kühlschrank kaltstellen
  • Beliebiges Gemüse (bei uns waren es Möhren und diverse Dosen, wie Erbsen und Champignons) in der Pfanne anbraten
  • Teig im eingefetteten Omnia verteilen
  • Gemüse darüber verteilen
  • Eier mit Hafermilch verquirlen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen
  • Eimasse über dem Gemüse verteilen
  • (veganen) Käse drüber
  • Etwa eine Stunde auf den Herd Stellen
Blaubeer-Pfannkuchen
In Skandinavien konnte man beim Wandern überall Blaubeeren sammeln.

(Blaubeer-)Pfannkuchen

Ich schätze, das erklärt sich von selbst. Empfehlen wollen wir euch nur gerne unsere ausgefuchsten Beläge:

  • Herzhafte Variante: Käse und Tomate mit süßem Senf
  • Süße Varianten:
  • – selbst gesammelte Blaubeeren mit eingebacken
  • – nur Zucker
  • – Nuss-Nougat-Creme mit Banane
  • – Erdnussbutter (die mit Stückchen) und darauf von Mutti selbstgemachte Erdbeermarmelade – hmmmmjamjam

Vegetarische Burger

  • Wenn kein Patti vorhanden ist, tut es auch eine Scheibe gegrillte Aubergine
  • Super fancy ist es, wenn man noch eine Avocado mit reinpanschen kann
  • Ansonsten, wie gehabt: Burgerbrötchen mit Tomaten, Zwiebeln, sauren Gurken, Käse, Senf und Ketchup belegen

Vegetarische Spaghetti Carbonara

  • Spaghetti kochen
  • Getrocknete Tomaten klein schneiden und anbraten
  • (vegane) Sahne mit in die Pfanne
  • Zum Schluss zwei Eier (eigentlich nur das Eigelb) mit in die Sahnesauce (ja, ich weiß, dass das nicht viel Sinn macht vegane Sahne zu benutzen, aber am Ende das zwei Eier reinzuschlagen. Aber so läuft das hier eben. Und die Eier waren ein Geschenk von einem sehr netten Bauern, bei dem wir übernachtet haben. Die Hühner liefen frei rum und machten einen sehr glücklichen Eindruck.)

Thai Curry

  • Reis kochen
  • Paprika, Zucchini, Zwiebel, Möhre und Brokkoli waschen und klein schneiden
  • Gemüse in der Pfanne mit Currypaste andünsten
  • aus der Dose Bambus- und Sojasprossen, Pilze und Ananas dazu
  • am Ende Kokosmilch dazu
Selbstgebastete Wraps
Die perfekte Falttechnik: erst unten in der Mitte nach oben umschlagen, dann die eine Seite und die andere darüber.

Tex mex-Wraps

  • Maisfladen fertig kaufen
  • Sojageschnetzeltes mit Zwiebeln anbraten und eine Dose gehackter Tomaten mit dazu
  • Senf und Salat drauf, Füllung rein, evtl. Käse mit dazu und wickeln
  • Im Prinzip kann man ja einfach alles da einwickeln

Spaghetti mit Kichererbsen

Ein simpler, wie leckerer Klassiker, den ich von meinem Freund René übernommen habe:

  • Spaghetti kochen
  • In der Pfanne Knoblauch und eine Dose Kichererbsen in viel Olivenöl anbraten. Bisschen von der Flüssigkeit aus der Dose dazu.
  • Kichererbsen dann mit einer Gabel zerdrücken, bis sie zu einer gleichmäßigen Pampe werden.
  • Getrocknete Tomaten kleinhacken und dazu anbraten (anstelle von Speck)
  • Pinienkerne oder Sonnenblumenkerne (weil billiger) auch noch mit anbraten
  • Mit den Spaghetti im Topf vermengen – fertig.

Tortilla (oder sowas ähnliches)

  • Kartoffeln in Scheiben schneiden und in der Pfanne anbraten
  • Tomaten in Scheiben schneiden und dazugeben
  • Ei drüber, stocken lassen, Salz & Pfeffer – fertig
Camping-Küche
Essen wie bei Mutti: Kartoffeln mit Rosenkohl und Falaffel.

Rosenkohl mit Kartoffeln

  • Kartoffeln kochen
  • Tiefkühl-Rosenkohl (geht halt nur am Tag des Einkaufs) mit Zwiebeln und Honig anbraten
  • Sojasahne dazu; würzen

Vegetarische Lasagne

  • Omnia-Ofen einfetten (immer, immer einfetten, egal was man darin machen will!)
  • Lasagneblätter in die runde Form puzzlen
  • Für die Füllung: Soyagschnetzeltes mit Zwiebeln und Möhren (uund Zucchini oder was man mag) anbraten
  • Zwei Dosen gehackte Tomaten dazu
  • Würzen nicht vergessen
  • Abwechselnd Lasagneblätter und Füllung schichten
  • (veganen) Käse drüber und den Omnia etwa eine dreiviertel Stunde auf den Gasherd stellen

 

Camping-Küche
Ein Klassiker aus WG-Zeiten: Kartoffelpüree mit Erbsen und Möhrchen und Spiegelei

Kartoffelpüree mit Erbsen und Möhrchen

Der Klassiker aus Studenten-WG-Zeiten:

  • KaPü aus der Packung zubereiten
  • Erbsen und Möhrchen aus dem Glas aufwärmen
  • Wer mag, brät sich noch ein Spiegelei

Nudelauflauf

  • Pasta kochen
  • Verschiedenes Gemüse klein schnibbeln oder Dosen öffnen (Erbsen, Pilze, …)
  • Ab in den Omnia mit allem
  • (vegane) Sahne würzen und damit den Rest bedecken (wichtig: es muss recht viel Flüssigkeit im Omnia sein, damit das Gemüse garen kann und die nichts anbrennt)
  • (veganen) Käse drüber, Deckel drauf und etwa 30 Minuten auf den Herd
Sojageschnetzeltes mit Chinakohl
In Estland sind wir im Supermarkt erstmal ausgeflippt und haben ganz viel Frisches gekauft. Unter anderem einen Chinakohl.

Chinakohl mit Sojageschnetzeltem und Vollkornspaghetti

  • Sojaschnetzel einweichen und dann mit Zwiebeln anbraten
  • Chinakohl dazu, ein kleines bisschen Brühe mit rein und Deckel auf die Pfanne
  • am Ende die fertig gekochten Vollkornspaghetti mit rein und schön scharf würzen

Selbstgebackenes Brot

  • 250 ml warmes Wasser
  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 2 Tl Salz
  • 800 ml Weizenmehl
  • Thymian und Sesam
  • Alles zusammenrühren und zu einem Teig kneten
  • Omnia-Ofen mit Margarine einfetten und Sesam  (oder was man mag) einstreuen
  • Teig eine Stunde gehen lassen und anschließend etwa eine Stunde backen

 
Pasta, Quiche, Aufläufe – Unsere Lieblingsrezepte: 1 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 51 vote, average: 5,00 out of 5
5,00 von 5 Sternen, basierend auf 1 abgegebenen Bewertungen. Wie findest Du den Artikel?

Loading...
Möchtest Du wissen wie unsere Reise weitergeht? Was wir noch so alles erleben?
Dann trage einfach Deine E-Mail-Adresse hier ein und wir schicken Dir sonntags die Erlebnisse und Eindrücke unserer letzten Reisewoche. Probier es doch einfach aus, Du kannst dich jederzeit einfach wieder abmelden.

Hey, ich bin Ramona und schreibe hier über unser großes Abenteuer.
Am wohlsten fühle ich mich draußen, beim Wandern und am Lagerfeuer. Mein Geld verdiene ich als freie Lektorin und Autorin und neuerdings mache ich das von den schönsten Plätzen Europas aus.

3 Kommentare bei „Pasta, Quiche, Aufläufe – Unsere Lieblingsrezepte“

  1. Eine sehr schöne Übersicht eurer Lieblingsrezepte. Davon wäre das Thai Curry mein Favorit. Ich mag es einfach total gerne.

  2. Klingen sogar für einen Fleischfresser ganz gut Eure Rezepte. Den Omnia-Ofen haben wir auch schon bestellt …

    LG
    Gunther

Schreibe einen Kommentar